home | de | en

 

 

shut up and listen! 2021

 

Transdisziplinäres Festival für Musik und Klangkunst

 


 

   
PROGRAMM
 
PR
 
CREDITS

 

 

       

Sonntag, 12. Dezember 2021, 11:30

Hommage à Heidi Grundmann

Hörraum + Film


Mit Beiträgen von Roberto Paci Dalò und Sarah Washington
In Kooperation mit Ö1 Kunstradio und IMA Institut für Medienarchäologie

 

[Heidi Grundmann | photo: Anna Soucek]

[Heidi Grundmann]


Hommage à Heidi Grundmann

Der diesjährige Hörraum ist der Kulturredakteurin, Kunstkritikerin und Ö1 Kunstradio-Gründerin Heidi Grundmann gewidmet. Aus dem umfangreichen Archiv des Ö1 Kunstradios werden Radiokunst-Produktionen von Roberto Paci Dalò und Sarah Washington zu hören sein, in welchen auch ist die unverkennbare Stimme Heidi Grundmanns zu hören ist. Darüber hinaus wird das 2007 entstandene Filmportrait IMAfiction Portrait #03 | Heidi Grundmann von Roberto Paci Dalò gezeigt werden. Nicht nur als Gründerin des international viel beachteten, herausragenden Radiokunstformates Ö1 Kunstradio hat sie die Entwicklung der Medien- und Radiokunst über Jahrzehnte maßgeblich geprägt, etwa als Initiatorin zahlreicher internationaler Symposien und Konferenzen oder als Mitherausgeberin der 2008 erschienenen Anthologie Re-inventing Radio. Aspects of Radio as Art.


Roberto Paci Dalò: IMAfiction Portrait #03 | Heidi Grundmann [2007]

Das Portrait von Heidi Grundmann spiegelt unsere seit zwei Jahrzehnten dauernde enge Freundschaft wieder. Eine wunderbare Zeit der Kooperationen und Gespräche mit Wein, Tränen, Energie, Projekten, Klängen, Kämpfen… . Nicht gerade einfach für mich, mich mit ihrer Geschichte zu beschäftigen, in der sie leidenschaftlich mindestens drei Generationen von Radio-, Telekommunikations-, Medien- und Netzwerkkünstler_innen beeinflusst und unterstützt hat. Die in 40 Jahren privaten und öffentlichen Lebens gesammelten Daten von Heidi Grundmann sind hier sprichwörtlich auf 29 schwindelerregende Minuten komprimiert, 29 Minuten mit berührenden persönliichen Erinnerungen und Reflexionen zur Situation von Frauen in Kunst und Gesellschaft. Für mich ist dieses Portrait ein kostbares Dokument und ich bin glücklich es gemacht haben zu dürfen. [Roberto Paci Dalò]


Roberto Paci Dalò: I'll see you again in 30 years

Alles begann am 3. Dezember 1987, als das allererste Ö1 Kunstradio auf Sendung ging. Diese Nacht war für mich Tag. Es war während meiner ersten Reise in die USA und ich war in Kalifornien. Mein Nachbar war Neil Young und seine Kühe klopften jeden Morgen an meine Tür auf der Djerassi Fondation Ranch. Ich war total in der Erforschung dieser für mich neuen Welt versunken, während Heidi Grundmann am 3. Dezember zum ersten Mal das magische Wort "Kunstradio" aussprach. In “I’ll see you again in 30 years” erkunde ich ihre Stimme dieser ersten Nacht. Als Sound-Datenbank benutze ich die „Originalsendung“ (die teilweise John Cage gewidmet war, den ich während meiner ersten USA Reise am 1. Jänner 1988 in seinem Loft in der 18th Street kennenlernte) in Verbindung mit dem Sound aus meinem Film 2007: "IMA Fiction # 03 Heidi Grundmann". Ein Porträt, das vom IMA Institut für Medienarchäologie in Auftrag gegeben und vor Ort in Wien, Vancouver und Hornby Island (British Columbia) gefilmt wurde.

[http://kunstradio.at/2017B/03_12_17.html]


Sarah Washington: Nicht nur im Kopf

Die Wellen rollen herein und die Wellen rollen hinaus. Der Körper am Ufer nimmt einen tiefen Atemzug, die Stimme setzt die Segel im Wind. Zum Jubiläum des wegweisenden Radiokunstprogramms Ö1 Kunstradio verwenden Mobile Radio die Stimme der Gründerin Heidi Grundmann als Ausgangsmaterial für ihre Radiokunsthommage, in der sie Heidi Grundmann als Inspirationsquelle für die Entwicklung einer lebendigen zeitgenössischen Szene der experimentellen Radiopraxis in den letzten 30 Jahren würdigen. Dank an Roberto Paci Dalò für Material aus dem Portrait IMAfiction #3 Heidi Grundmann, 2007 und an Anna Soucek für Interviewmaterial, performt von Sarah Washington & Knut Aufermann.

[http://kunstradio.at/2017B/03_12_17.html]


Roberto Paci Dalò

Roberto Paci Dalò - composer and musician (clarinets / live electronics), film maker, theatre director, visual and sound artist, author and radiomaker active for years on the international scene, creates his work starting with sound and drawing, then expanding to sculpture, installation, music, film, performance, and collaborative projects, between institution, the independent scene, and pop culture.

https://giardini.sm


Sarah Washington

Sarah Washington ist eine Künstlerin und Aktivistin. Sie erschafft temporäre Radiokunststationen und -installationen, komponiert experimentelle Hörspiele, führt live Radiokunst auf, kuratiert Radiokunst-Veranstaltungen und -Festivals; sie tritt mit experimenteller improvisierter Musik auf, die sie auf selbstgemachten elektronischen Instrumenten spielt. Washington ist Gründungsmitglied der Radiostation Resonance FM in London und des internationalen Radiokunst-Netzwerkes Radia. Nennenswerte Aufträge waren 2007 eine Radiokunst-Reihe für die Tate Modern und 2012 eine 100-tägige Radiostation für die 30. São Paulo-Biennale. In 2016 war sie Co-Kuratorin des Internationalen Radiokunst-Festivals Radio Revolten in Halle (Saale). In 2017 produziert sie eine Radioprogrammserie für documenta 14. Seit 2000 arbeitet sie zusammen mit Knut Aufermann als Musik-Duo Tonic Train sowie in dem gemeinsamen Radiokunstprojekt, das 2005 unter dem Namen Mobile Radio begann.

http://mobile-radio.net


In Kooperation mit Ö1 Kunstradio und IMA Institut für Medienarchäologie.